Kreisliga Zwickau weibliche C-Jugend

10.03.2024 – Playoff Plätze 7-12
2. Spieltag
BSV Limbach-Oberfrohna vs. SG Raschau-Beierfeld 15 : 31 (HZ: 7:17)

Das Duell mit der SG Raschau-Beierfeld war die nächste Begegnung in der Playoff-Runde der Plätze 7-12 in der Kreisliga Zwickau.
Raschau konnte, ebenso wie der Gegner der Vorwoche, „Tanne“ Thalheim, mit 14:14 Zählern in der Hauptrunde auf ein ausgeglichenes Punkteverhältnis zurückblicken.
Schon vor Spielbeginn gab es die erste Hiobsbotschaft für unseren BSV, als sich die Torhüterin beim Aufwärmen verletzte und für das Spiel ausfiel.
Dennoch zeigten sich unsere Spielerinnen in den ersten Minuten konzentriert und schafften es, den Gegner vorerst vom eigenen Tor fernzuhalten. Doch diese anfängliche Stabilität konnte – wie so oft in den letzten Spielen – nicht lange aufrechterhalten werden.
Auch wenn sich Raschau einige Fehlabspiele leistete, zeigten sie die deutlich reifere Spielanlage und zogen Tor um Tor davon.
Zur Halbzeitpause lag der BSV bereits mit einem Rückstand von 7:17 deutlich im Hintertreffen.
Die Raschauerinnen nutzten effektiv ihre Chancen und setzten sich immer weiter ab, während Limbach in der Offensive kaum Bewegung zeigte und daher vom Gegner immer wieder erfolgreich gestört werden konnte. In der Abwehr fehlte es meist an klaren Zuordnungen der Gegenspieler, was zu Unsicherheiten und Lücken in der Verteidigung führte. Die Trainerbank des BSV versuchte, mit taktischen Anweisungen gegenzusteuern, doch es war einfach nicht der Tag der BSV-Spielerinnen. Sie kämpften zwar tapfer weiter, aber der Rückstand war bereits zu groß, um noch etwas am Ergebnis drehen zu können.
So steht am Ende eine 15:31 Niederlage, die in dieser Höhe auch verdient war. Letztendlich kann das Team an diesem Resultat wachsen und seine Lehren daraus ziehen, damit die nächsten Spiele erfolgreicher gestaltet werden können.